Stadtteilzentrum NaNet

NachbarschaftsNetzwerk Floß – Lend

Das NaNet (NachbarschaftsNetzwerk Floß – Lend) ist das Stadtteilzentrum im Bezirk Lend.

Das NaNet versteht sich als Treffpunkt um gemeinsam Ideen für den Stadtteil und/oder die Nachbarschaft umzusetzen – ganz gleich ob gemütlich Plaudern, Sport, Basteln, Feste oder gemeinsame Ausflüge und andere Aktivitäten.

Wir informieren gerne und sind Ansprechperson für Dich/Sie!

 

Angebote

Stadtteilarbeit
Wir unterstützen und beraten gerne bei Fragen zu Ideen und Anliegen rund um ihre Siedlung oder den Stadtteil.

Anlaufstelle
Wir sind für Fragen, Gespräche, Anliegen, etc. da: Mittwoch von 15:30-17:00 Uhr

Foodsharing
Am Mittwoch ab ca. 20:00 Uhr kann kostenloses Essen im NaNet abgeholt werden. Bitte unbedingt eigene Boxen mitbringen.

Kostenlose Raumnutzung für ihre öffentliche Veranstaltungen und kostenloser Lastenradverleih.

 

Aktuelle Projekte

z'am g'schaut - Generationentreff

Im Rahmen von Zusammenhalt Graz - gegen Vereinsamung - Aktionsplan 2020 wird im NaNet das Projekt "z'am g#schaut - Generationentreff" umgesetzt.
Einsamkeit zählt zu den verborgenen, sozialen Schmerzen, die jede*n manchmal ereilen. Die Tendenzen sich einsam zu fühlen ist in manchen Lebensabschnitten präsenter. In einer Gesellschaft, in der Raum und Zeit rar sind, bedarf es sozialen Angeboten, die Begegnungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen. Lebensereignisse, wie auch Elternschaft und Pensionierung weisen das Potential auf, mit (ev. auch nur temporären) Einsamkeit einherzugehen. Auf dieser Basis wurde das generationenübergreifende Projekt entwickelt. Beim Generationen-Treff werden junge Eltern und Menschen, im Lebensalter ihrer Pensionierung angesprochen. Beide Lebensereignisse, sind mit Veränderungen der sozialer Beziehungen/Netzwerke assoziiert. Das Projekt bietet die Möglichkeit neue Maschen in ihre Beziehungsnetzwerken hinzuzufügen.
Das zentrale Projektziel ist der Aufbau von solche intergenerativen, sozialen Netzwerken. Der Bewegungsraum für intergenerative Vernetzung wird geschaffen und angeboten. Richtungsweisend für alle Aktivitäten im Rahmen des Projekts stehen: voneinander lernen, austauschen, gemeinsam statt einsam.
In diesem Sinn wird ein wöchentlicher, niederschwelliger, wohnortnaher Treffpunkt für die Zielgruppe, psychosoziale Begleitung und Unterstützung durch die Projekt-Mitarbeiter*innen etabliert.

Auf Grund der Pandemie gibt es statt der Treffen telefonische Beratung am Dienstag von 10:00-13:00 Uhr!

Weitere Informationen und Kontakt:

  • Anna Reupichler
    E: anna@jukus.at
    M: +43 664 4374691
    T: +43 316 722865-214

 

Soundscapes

Ein Projekt von Radio Helsinki im Rahmen des Grazer Kulturjahrs 2020, bei dem das Stadtteilzentrum NaNet als Vermittler zwischen Bewohner*innen und den Künsterler*innen vom Radio beteiligt ist, um das Leben der Stadt hörbar machen - auch in Floß-Lend.
Soundscapes dokumentieren und reflektieren die Welt der Geräusche, draußen, unter freiem Himmel, oder drinnen, wo gewohnt und gearbeitet wird. Jeder Ort hat seine eigene Soundscape, die sich im Rhythmus der Stimmung von Tages- und Jahresaktivitäten ausdrückt. Diese Geräuschkulissen bewusst anzuhören, zu beschreiben, aufzunehmen und dokumentarisch oder künstlerisch darzustellen, macht den Kern des Projekts "Grazer Soundscapes" aus.

Weitere Informationen und Kontakt:

  • Sara Chinello
    E: 

  

Alle Angebote im NaNet sind kostenlos!

NaNet Team

  • Alena Strauss, BSc.
    E: 
    T: +43 316 722865-220

  • Sara Chinello, BA
    E: 

  • Anna Reupichler
    E: anna@jukus.at
    M: +43 664 4374691
    T: +43 316 722865-214

 

Adresse

  • Kalvariengürtel 7
    8020 Graz

Es gibt die Möglichkeit im NaNet ein Praktikum zu machen!
Aus Gründen der Arbeitsweise und der Nachhaltigkeit ist die Mindestdauer des Praktikums 3 Monate.